Die Pläne der Bundesregierung zur Cannabis Legalisierung

Bild des Artikels

Teile diesen Artikel

Das Bundesgesundheitsministerium hat kürzlich neue Eckpunkte für eine mögliche Legalisierung von Cannabis in Deutschland veröffentlicht. Die Legalisierung soll dabei in 2 Schritten ausgerollt werden. Auf Basis des Eckpunktepapiers arbeitet die Bundesregierung an einem Gesetzesentwurf.

Säule 1: Privater & gemeinschaftlicher, nicht-gewinnorientierter Eigenanbau

Die Vorschläge sehen vor, den Erwerb von bis zu 25 Gramm Cannabis pro Tag und pro Person und max. 50 Gramm pro Monat, ab 21 Jahren zu genehmigen. Die Abgabe an Heranwachsende unter 21 Jahren ist begrenzt auf eine Menge von 30g pro Monat. Zudem sollen der Eigenanbau von bis zu drei Pflanzen sowie das straffreie Mitführen von bis zu 25 Gramm legalisiert werden.

Cannabis Clubs

Das Bundesgesundheitsministerium hat Rahmenbedingungen für nicht-gewinnorientierte Vereinigungen festgelegt, um unter klaren gesetzlichen Vorgaben gemeinschaftlich Cannabis anzubauen und an Mitglieder für den Eigenkonsum abzugeben. Eine aktive Mitwirkung der Mitglieder ist dabei erwünscht, die Beauftragung von Dritten jedoch ausgeschlossen. Es besteht aber die Möglichkeit Mitarbeiter anzustellen. Neben dem geernteten Genusscannabis dürfen auch Samen und Stecklinge für den Eigenanbau abgegeben werden. Landesbehörden sollen die Einhaltung der Mengen-, Qualitäts- und Jugendschutzvorgaben vor Ort überwachen. Eine Mitgliedschaft in mehreren Vereinigungen ist untersagt, die Anzahl der Mitglieder je Vereinigung ist auf 500 begrenzt. Die Selbstkosten sollen über Mitgliedsbeiträge gedeckt werden.

Konsum

Der Konsum von Cannabis in den Clubs ist untersagt. Weiterhin ist der Konsum rund um Kitas und Schulen, sowie in der Fußgängerzone bis 20 Uhr verboten.

Entkriminalisierung und Amnestie

Das Gesetz ermöglicht es, Verurteilungen, die ausschließlich auf Handlungen mit Cannabis zurückzuführen sind, die nicht mehr strafbar sind (Besitz bis 25g/Eigenanbau bis max. 3 weibliche blühende Pflanzen), auf Antrag aus dem Bundeszentralregister löschen zu lassen. Laufende Ermittlungs- und Strafverfahren zu diesen Handlungen werden mit Inkrafttreten des Gesetzes beendet.

Jugendschutz

Ein weiterer wichtiger Punkt betrifft den Jugendschutz. Cannabis soll demnach nur an Erwachsene ab 18 Jahren abgegeben werden und der Verkauf an Minderjährige soll weiterhin strafbar bleiben. Zudem ist geplant, ein Werbeverbot für Cannabis einzuführen. Weiterhin ist die verpflichtende Teilnahme an Präventionsprogramme für Minderjährige, die Cannabis besitzen oder konsumieren, geplant.

2. Säule: Regionales Modellvorhaben mit kommerziellen Lieferketten

Eine weitere wichtige Säule der geplanten Legalisierung betrifft die kommerzielle Versorgung. Dabei sollen in ausgewählten Regionen Deutschlands Cannabis-Produkte, kommerziell, auf legalem Wege produziert und verkauft werden. Hierbei sollen sowohl der Anbau, als auch die Verarbeitung und der Verkauf von Cannabis von staatlich zugelassenen Unternehmen übernommen werden. Dieses Modell soll dazu dienen, Erfahrungen für eine mögliche bundesweite Umsetzung zu sammeln und zu evaluieren.


Die Legalisierung von Cannabis bleibt jedoch ein kontrovers diskutiertes Thema und es bleibt abzuwarten, ob und in welcher Form die Vorschläge des Bundesgesundheitsministeriums tatsächlich umgesetzt werden. Sie stellen jedoch unumstritten, einen wichtigen Schritt in Richtung einer möglichen Legalisierung dar.


Mehr lesen

Standard-Bildbeschreibungstext
Recht

15.05.2024

Cannabis als Medizin: Die Regelungen in anderen Ländern

Wie regeln andere Länder den Einsatz von medizinischem Cannabis? Entdecke die spannenden Unterschiede und was Deutschland davon lernen kann.

Artikel lesen
Standard-Bildbeschreibungstext
Recht

13.05.2024

Cannabis Samen legal kaufen - ab wann und wo ist das in Deutschland möglich?

Cannabissamen legal kaufen Aber ab wann und wo Welche Bedingungen und Einschränkungen gibt es Bleib dran um zu erfahren was erlaubt ist und was nicht

Artikel lesen
Standard-Bildbeschreibungstext
Recht

13.05.2024

Welche Möglichkeiten gibt es, Cannabis in Deutschland legal zu kaufen?

Cannabis jetzt legal in Deutschland Wie und wo kannst du es kaufen Welche Herausforderungen und Chancen bietet die neue Gesetzgebung Erfahre mehr und bleib gespannt

Artikel lesen

FAQ

Was ist medizinisches Cannabis?

Medizinisches Cannabis ist ein Begriff, der sich auf die Verwendung von Cannabis oder Cannabisprodukten zur medizinischen Behandlung von Krankheiten und Symptomen bezieht.

Wer kann medizinisches Cannabis verschreiben?

Medizinisches Cannabis kann nur von Ärzten (mit Ausnahme von Zahn- und Tierärzten) verschrieben werden.

Welche Vorteile hat die Einnahme von medizinischem Cannabis?

Medizinisches Cannabis kann bei der Behandlung von Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen, und anderen medizinischen Bedingungen wirksam sein.

Wie sollte man medizinisches Cannabis einnehmen?

Medizinisches Cannabis kann auf verschiedene Arten eingenommen werden, einschließlich der oralen Einnahme durch Kapseln oder Tropfen, inhalierter Verdampfung oder der Anwendung von topischen Produkten auf die Haut.

Wie sollte man die Dosierung von medizinischem Cannabis angehen?

Die Dosierung von medizinischem Cannabis sollte langsam und individuell angepasst werden, da die optimale Dosis von Patient zu Patient unterschiedlich sein kann.

Was sind mögliche Nebenwirkungen von medizinischem Cannabis?

Mögliche Nebenwirkungen von medizinischem Cannabis können Schwindel, Benommenheit, Müdigkeit, Verwirrung und Gedächtnisprobleme sein.

Können Patienten eine Überdosierung von medizinischem Cannabis erleiden?

Eine Überdosierung von medizinischem Cannabis ist unwahrscheinlich, da die meisten Produkte eine begrenzte Menge an Cannabinoiden enthalten und die individuelle Dosierung langsam titriert wird. Bei einer Überdosierung treten, Desorientierung, Übelkeit, Paranoia oder Halluzinationen auf.

Wie oft und wie viel medizinisches Cannabis sollte pro Tag eingenommen werden?

Die Häufigkeit und Menge der Einnahme von medizinischem Cannabis variiert von Patient zu Patient und hängt von der gewünschten Wirkung ab. Es wird empfohlen, die Dosis über einen längeren Zeitraum zu verteilen.

Wie lange dauert es, bis die Wirkung von medizinischem Cannabis eintritt?

Die Wirkung von medizinischem Cannabis kann je nach Art der Einnahme und individuellen Faktoren wie Stoffwechselgeschwindigkeit variieren. Die Wirkung kann innerhalb weniger Minuten bis zu einer Stunde eintreten.

Wie wirksam ist medizinisches Cannabis bei der Behandlung von verschiedenen Krankheiten und Symptomen?

Die Wirksamkeit von medizinischem Cannabis bei der Behandlung von verschiedenen Krankheiten und Symptomen kann von Patient zu Patient unterschiedlich sein. Es wird empfohlen, die individuelle Wirkung durch Experimentieren zu ermitteln.

Profilbild

Die Weed Redaktion - Euer kompetenter Begleiter im Cannabis-Universum! Unser Team, bestehend aus leidenschaftlichen Schreibern und Cannabis-Kennern, bringt kollektiv jahrelange Erfahrung in diesem grünen Bereich mit. Wir sind nicht nur up-to-date mit den neuesten Trends und Erkenntnissen, sondern teilen unsere fundierte Expertise und Insider-Tipps auch gerne mit euch. Unsere redaktionellen Beiträge sind allesamt hausgemacht und spiegeln die tiefe Verwurzelung und das umfassende Know-how unseres Teams wider. Ob du ein frischer Entdecker oder ein erfahrener Connoisseur bist, unsere Artikel bieten dir wohlüberlegte Insights und inspirierende Geschichten. Tauch ein in die Welt der Cannabiskultur, von uns für dich!

Weitere Blogbeiträge von Weed.de Redaktion

Finde mehr über Cannabis heraus!

Melde dich für unseren Newsletter an und erfahre mehr über Strains, Preisänderungen, interessante Blogbeiträge und neue Trends im Weed.de Universum. Versprochen - wir schicken dir nur relevanten Stoff!

Durch Deine Anmeldung bestätigst du, dass Weed.de dir E-Mails schicken darf.