Ist Low Stress Training (LST) für eine Cannabispflanze sinnvoll?

Bild des Artikels

Wichtigste Erkenntnisse

  • Low Stress Training minimiert den Stress für die Pflanzen und fördert gleichzeitig das Wachstum und den Ertrag.
  • LST-Techniken beinhalten das vorsichtige Biegen und Fixieren von Ästen und Stielen.
  • Im Gegensatz zu High Stress Training erfordert LST weniger Erholungszeit für die Pflanzen.
  • Es gibt verschiedene LST-Techniken wie Biegen und Fixieren, Scrogging und Super Cropping.
  • LST eignet sich für verschiedene Pflanzenarten wie Cannabis, Tomaten und Paprika.

Teile diesen Artikel

Low Stress Training oder lst ist eine beliebte Methode unter Pflanzenzüchtern, um das Wachstum und den Ertrag von Pflanzen zu maximieren, ohne ihnen großen Stress zuzufügen. Diese Technik beinhaltet das vorsichtige Biegen und Fixieren von Ästen und Stängeln, um die gewünschte Wachstumsrichtung zu fördern. Im Gegensatz zu High Stress Training (HST) Methoden, bei denen Pflanzen beschnitten oder gekappt werden, ist LST eine sanftere Alternative, die weniger Erholungszeit für die Pflanzen erfordert. In diesem Artikel werden wir die Grundlagen von LST, verschiedene Techniken, notwendige Werkzeuge und Materialien sowie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und häufige Fehler, die vermieden werden sollten, besprechen.

Was ist Low Stress Training?

Low stress training (LST) ist eine Technik, bei der Pflanzen so wenig wie möglich gestresst werden, um die Erholungszeit zu minimieren. Diese Methode beinhaltet das vorsichtige Biegen und Herunterbinden von Pflanzenstielen und -ästen, um die Lichtdurchdringung zu verbessern und das Wachstum zu steuern.

Unterschiede zu High Stress Training (HST)

Ein Schlüsselelement dieser Trainings-Technik ist bereits in dem Begriff selbst erkennbar; "Low Stress" ("wenig Stress") unterscheidet diese Methode von high stress training-Techniken wie beispielsweise das Kappen. Während bei der zuletzt genannten Methode der Haupttrieb der Pflanze entfernt wird, um die Wachstumshormone neu zu verteilen, ist LST eine weitaus sanftere Technik.

Vorteile und Nachteile des Low-Stress-Trainings

Vorteile:

  • Minimiert die Erholungszeit der Pflanze
  • Erhöht die Lichtdurchdringung zu Blütenständen
  • Kontrolliert die Höhe der Pflanze
  • Maximiert die Erträge ohne zusätzliche Anbaugeräte

Nachteile

  • Erfordert regelmäßige Pflege und Überwachung
  • Kann bei unsachgemäßer Anwendung dennoch Stress verursachen

LST erlaubt es Züchtern, die Höhe zu kontrollieren und die Erträge zu maximieren, ohne in neue Anbaugeräte investieren zu müssen und mit relativ wenig Arbeit.

Techniken des Low Stress Trainings

Biegen und Fixieren

Beim Low Stress Training (LST) werden die Stiele und Äste einer Pflanze sanft gebogen und mit einer Schnur fixiert, um deren Form der Pflanze vorzugeben. Diese Technik hilft, die apikale Dominanz zu reduzieren und fördert eine gleichmäßigere Verteilung des Lichts. Dadurch wird die Bildung mehrerer Haupttriebe angeregt, was zu einer höheren Ernte führen kann.

Scrogging

Scrogging ist eine Technik, bei der ein Netz über die Pflanzen gespannt wird. Die Pflanzen werden durch das Netz hindurch gefädelt und horizontal ausgebreitet. Dies maximiert die Lichtausbeute und sorgt dafür, dass alle Teile der Pflanze gleichmäßig beleuchtet werden. Scrogging ist besonders nützlich für Pflanzen, die dazu neigen, sehr vertikal zu wachsen.

Super Cropping

Super Cropping ist eine etwas intensivere Technik, bei der die Stiele der Pflanze vorsichtig geknickt werden, ohne sie zu brechen. Dies macht die Pflanze flexibel und fördert ein buschigeres Wachstum. Super Cropping kann helfen, die Pflanze widerstandsfähiger gegen Stress zu machen und die Erträge zu steigern.

LST-Techniken sind vielseitig und können an die Bedürfnisse verschiedener Pflanzenarten angepasst werden. Sie bieten eine effektive Möglichkeit, das Wachstum zu kontrollieren und die Erträge zu maximieren.

Werkzeuge und Materialien für LST

Um das Low Stress Training (LST) erfolgreich durchzuführen, sind einige grundlegende Werkzeuge und Materialien erforderlich. Diese Hilfsmittel erleichtern das Biegen und Fixieren der Pflanzen, ohne ihnen übermäßigen Stress zuzufügen.

Low-Stress-Training beginnen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Um mit dem LST zu beginnen, sollte die Pflanze im frühen vegetativen Stadium sein, wenn sie noch biegsam ist. Verwende weiche Bänder oder pflanzenfreundliche Materialien, um den Hauptstamm vorsichtig zu biegen und in einer horizontalen Position zu befestigen. Dies fördert die Entwicklung von Seitenzweigen und legt den Grundstein für ein ausgedehnteres Blätterdach.

  • Wähle einen flexiblen Zweig aus, den du biegen möchtest.
  • Biege den Zweig vorsichtig nach unten, ohne ihn zu beschädigen.
  • Fixiere den gebogenen Zweig mit einer Schnur oder einem weichen Band.
  • Wiederhole den Vorgang mit anderen Zweigen, um eine gleichmäßige Verteilung zu erreichen.

LST ist eine ertragssteigernde Trainingsmethode, die es dem Anbauer ermöglicht, Licht und Raum bestmöglich zu nutzen.

Nach der Durchführung des Trainings ist es wichtig, die Pflanze regelmäßig zu überprüfen und sicherzustellen, dass die Fixierungen intakt sind. Achte darauf, dass die Pflanze nicht übermäßig gestresst wird und passe die Fixierungen bei Bedarf an. Eine gute Pflege nach dem Training fördert ein gesundes Wachstum und eine reiche Ernte.

Häufige Fehler und wie man sie vermeidet

Übermäßiger Stress

Ein häufiger Fehler beim Low Stress Training ist das Verursachen von übermäßigem Stress für die Pflanzen. Dies kann passieren, wenn man zu viele Zweige gleichzeitig biegt oder fixiert. Um dies zu vermeiden, sollte man die Pflanzen schrittweise trainieren und ihnen Zeit geben, sich zu erholen.

Falsche Fixierung

Die richtige Fixierung der Zweige ist entscheidend für den Erfolg des Low Stress Trainings. Weiche Pflanzenbinder sind ideal, um die empfindlichen Stiele zu schützen, während sie fixiert werden. Achte darauf, die Zweige fest genug zu fixieren, damit sie nicht verrutschen, aber auch nicht zu fest, um Verletzungen zu vermeiden.

Unzureichende Pflege der Cannabispflanze

Nach dem Training benötigen die Pflanzen besondere Pflege, um sich zu erholen und optimal zu wachsen. Dazu gehört regelmäßiges Gießen, Düngen und das Überprüfen der Fixierungen. Vergiss nicht, dass selbst die kleinste Optimierung für eine bessere Lichtdurchdringung und größere Blüten sorgen könnte.

Ein gut durchgeführtes Low Stress Training kann die Erträge erheblich steigern und die Gesundheit der Pflanzen verbessern.

lst anwenden: Erfolgsbeispiele und Erfahrungsberichte

Erfahrungen von Growern

Viele Grower berichten von beeindruckenden Ergebnissen durch Low Stress Training (LST). Durch die richtige Anwendung von LST kann der Ertrag erheblich gesteigert werden. Ein Grower erzählte, wie er durch das Biegen und Befestigen der Zweige eine gleichmäßige Verteilung des Lichts im Blätterdach erreichte, was zu einem besseren Wachstum führte.

Vorher-Nachher-Bilder

Vorher-Nachher-Bilder zeigen oft den dramatischen Unterschied, den LST bewirken kann. Vor dem Training sind die Pflanzen oft ungleichmäßig und das Licht erreicht nicht alle Teile der Pflanze. Nach dem Training sieht man eine gleichmäßige Verteilung des Lichts und eine gesündere Pflanze. Dies führt zu einer Maximierung des Ertrags.

Tipps aus der Praxis

  • Beginne früh in der Wachstumsphase mit dem Training.
  • Achte darauf, die Zweige vorsichtig zu biegen und zu befestigen, um übermäßigen Stress zu vermeiden.
  • Überwache regelmäßig die Pflanze, um sicherzustellen, dass sie sich gut erholt und weiter wächst.

LST ist eine Technik, die Geduld und Aufmerksamkeit erfordert, aber die Ergebnisse können beeindruckend sein. Viele Grower schwören auf diese Methode, um das Wachstum und den Ertrag ihrer Pflanzen zu maximieren.

LST für verschiedene Pflanzenarten

Cannabis

Low Stress Training (LST) ist eine beliebte Methode unter Cannabis-Growern, um das Wachstum und die Erträge ihrer Pflanzen zu maximieren. Diese Technik beinhaltet das sanfte Biegen und Fixieren der Äste, um eine gleichmäßige Verteilung der Lichtquelle zu gewährleisten. Besonders bei autoflowering Sorten ist LST vorteilhaft, da es die Pflanze nicht übermäßig stresst und dennoch die Blütephase optimiert. Ein gut durchgeführtes LST kann dazu führen, dass die Cannabispflanze mehr Licht aufnimmt und somit größere und dichtere Knospen produziert.

Tomaten

Auch Tomatenpflanzen können in die gewünschte Form gebracht werden, um das Wachstum zu steuern und bessere Ergebnisse zu erzielen. Durch das horizontale Biegen der Hauptstämme und Äste wird die Pflanze dazu angeregt, mehr Seitentriebe zu entwickeln. Dies führt zu einer besseren Verteilung der Lichtquelle und fördert das Wachstum von mehr Früchten. Tomatenpflanzen, die mit LST trainiert wurden, sind oft widerstandsfähiger und können besser mit begrenztem Platz umgehen.

Paprika

Paprikapflanzen profitieren ebenfalls von LST, insbesondere in Innenräumen oder bei begrenztem Platz. Durch das Biegen und Fixieren der Äste wird die Pflanze dazu angeregt, gleichmäßig zu wachsen und mehr Licht aufzunehmen. Dies führt zu einer besseren Fruchtbildung und kann die Gesamterträge steigern. LST ist eine sanfte Methode, die die Pflanze nicht übermäßig stresst und dennoch hervorragende Ergebnisse liefert.

Fazit

Low Stress Training (LST) ist eine sanfte und effektive Methode, um das Wachstum und den Ertrag von Pflanzen zu optimieren. Durch die minimalen Stressfaktoren, die bei dieser Technik angewendet werden, können Pflanzen schneller und gesünder wachsen. LST bietet zahlreiche Vorteile, darunter eine bessere Lichtverteilung, eine effizientere Raumnutzung und eine gesteigerte Ertragsmenge. Obwohl es wichtig ist, sicherzustellen, dass die Pflanzen gesund und frei von Schädlingen sind, bevor man mit LST beginnt, ist diese Methode für viele Grower eine bevorzugte Wahl. Mit den richtigen Techniken und etwas Geduld kann LST dazu beitragen, das volle Potenzial der Pflanzen auszuschöpfen.

Mehr lesen

Standard-Bildbeschreibungstext
Anbau

16.07.2024

Der pH-Wert von Cannabis - So fördern optimale pH Werte beim Cannabisanbau das Wachstum der Pflanzen

Was bedeutet der pH-Wert für Cannabis? Erfahre, wie du beim Cannabisanbau ideale pH-Werte durch das Anpassen der Nährstoffe und Nährlösung erreichst.

Artikel lesen
Standard-Bildbeschreibungstext
Anbau

16.07.2024

Gelbe Blätter bei Cannabis: Ursachen und Lösungen für gelbe Blätter bei Cannabispflanzen

Deine Cannabispflanze bekommt gelbe Blätter? Wir zeigen dir die Ursachen und Lösungen für das Problem von gelben Blättern bei Cannabis.

Artikel lesen
Standard-Bildbeschreibungstext
Anbau

11.07.2024

Cannabis und Schimmel in der Blütephase: Alles über Budrot

Budrot kann deine gesamte Ernte zerstören. Erfahre, wie du deine Cannabisblüten vor Schimmel schützt und was zu tun ist, wenn es bereits zu spät ist...

Artikel lesen

FAQ

Was ist Low Stress Training (LST)?

Wie der Name schon vermuten lässt, konzentrieren sich LST-Techniken darauf, eine Pflanze so wenig wie möglich zu stressen, um die Zeit zu minimieren, die die Pflanze benötigt, um sich vom Training wieder zu erholen.

Welche Vorteile bietet Low Stress Training?

Low-Stress-Training ist eine leicht zu erlernende Pflanzentrainingstechnik, die ein minimales Risiko für den Wachstumszyklus darstellt. Zu den Vorteilen gehören die Steigerung der Erträge, die Erhöhung der Lichteffizienz pro Watt und die optimale Platzausnutzung.

Welche Techniken werden beim Low Stress Training angewendet?

Zu den Techniken des Low Stress Trainings gehören das Biegen und Fixieren, Scrogging und Super Cropping.

Welche Werkzeuge und Materialien benötige ich für LST?

Für LST benötigst du grundlegende Werkzeuge wie Schnur oder Seil zum Fixieren der Pflanze. Empfohlene Materialien sind weiche Bindematerialien, um die Pflanze nicht zu verletzen. Es gibt auch DIY-Optionen.

Wie bereite ich meine Pflanze für LST vor?

Bevor du mit LST beginnst, solltest du sicherstellen, dass deine Pflanze gesund und frei von Mängeln und Schädlingen ist. Eine gesunde Pflanze hat die höchste Priorität.

Kann LST bei verschiedenen Pflanzenarten angewendet werden?

Ja, LST kann bei verschiedenen Pflanzenarten angewendet werden, einschließlich Cannabis, Tomaten und Paprika.

Profilbild

Als leidenschaftlicher Autor und Cannabis-Liebhaber entdeckte ich vor 6 Jahren mein Interesse für die Pflanze und ihre vielseitigen Anwendungen. Mit meinem Hintergrund in SEO nutze ich meine Expertise, um fundiertes Wissen und die neuesten Einblicke in die Cannabis-Welt effektiv zu teilen.

Finde mehr über Cannabis heraus!

Melde dich für unseren Newsletter an und erfahre mehr über Strains, Preisänderungen, interessante Blogbeiträge und neue Trends im Weed.de Universum. Versprochen - wir schicken dir nur relevanten Stoff!

Durch Deine Anmeldung bestätigst du, dass Weed.de dir E-Mails schicken darf.