Das Cannabinoid Delta 8 THC - eine wirkungsvolle Alternative? 

Bild des Artikels

Teile diesen Artikel

Delta-8-Tetrahydrocannabinol (Delta-8-THC) ist ein Cannabinoid, das zunehmend an Popularität gewinnt. Obwohl es eng verwandt ist mit dem bekannteren Delta-9-Tetrahydrocannabinol, bietet es auch einzigartige Eigenschaften und Wirkungen.

In diesem Beitrag werden wir uns ausführlich mit der Thematik befassen:

  • die Wirkungen,
  • den strukturellen Aufbau,
  • und die rechtliche Lage des Cannabinoids in Deutschland untersuchen,
  • sowie Unterschiede zu anderen Cannabinoiden beleuchten.

Was ist Delta 8 THC?

Delta-8-THC ist eines von über 100 Cannabinoiden, die in der Cannabispflanze vorkommen. Es handelt sich um ein psychoaktives Cannabinoid, das in deutlich geringeren Mengen in Hanf nachweisbar ist als das bekanntere Delta-9-THC. Es wird oft aus CBD (Cannabidiol) durch einen chemischen Umwandlungsprozess hergestellt und bietet eine ähnliche, aber oft gemäßigtere Wirkung als das herkömmliche THC.

Die Herstellung

Delta-8-THC wird typischerweise durch eine chemische Reaktion aus CBD (Cannabidiol) synthetisch hergestellt, das ebenfalls natürlich in Hanfpflanzen vorkommt, aber in einer viel größeren Potenz. Diese Reaktion erfolgt, indem CBD mittels einer Säurekatalyse oder durch andere Prozesse wie Isomerisierung oder Oxidation umgewandelt wird.

Die potenziellen Gefahren bei der Herstellung von Delta-8-THC

  • Die Herstellung der Substanz Delta-8-THC erfordert oft den Einsatz von Chemikalien und Lösungsmitteln wie Säuren, Basen oder organischen Lösungsmitteln. Wenn diese nicht ordnungsgemäß behandelt werden oder Rückstände in den Endprodukten verbleiben, können sie gesundheitsschädlich sein.
  • Bei der Herstellung besteht das Risiko der Bildung von Verunreinigungen oder unerwünschten Nebenprodukten, die potenziell toxisch sein können. Diese Verunreinigungen können durch unvollständige Reaktionen oder durch Kontamination der Ausgangsmaterialien entstehen.
  • Da die Produktion von Delta-8-THC oft in einem weniger regulierten Umfeld stattfindet als die Herstellung von pharmazeutischen Produkten, kann es an angemessener Qualitätskontrolle und Überwachung fehlen.
  • Einige der Chemikalien und Lösungsmittel, die verwendet werden, sind entzündlich oder explosiv. Wenn sie nicht sicher gehandhabt werden, besteht das Risiko von Feuer oder Explosionen.



Insgesamt ist die Herstellung von Delta-8-THC mit potenziellen Gefahren verbunden, insbesondere wenn sie nicht unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt wird oder wenn die Hersteller nicht die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen treffen. Verbraucher und Konsumenten sollten daher vorsichtig sein und sicherstellen, dass sie Produkte von vertrauenswürdigen und qualitätsorientierten Herstellern beziehen.

Das chemische Grundgerüst

Der Aufbau von Delta-8-THC ist dem von "normalen" THC fast identisch. Der einzige Unterschied liegt in der Position einer Doppelbindung innerhalb ihrer Molekülstruktur. Bei Delta-8-THC ist diese Doppelbindung am achten Kohlenstoffatom, während sie bei Delta-9-THC am neunten Kohlenstoffatom liegt.

Diese kleine Änderung hat große Auswirkungen auf ihre Wirkungen im Körper, obwohl die Strukturen so ähnlich sind. Das liegt daran, dass diese leicht unterschiedliche Struktur dazu führt, dass sie sich auf verschiedene Weise an die Rezeptoren im Körper binden. Diese Erkenntnisse geben zu verstehen, wie kleine Veränderungen in der Molekülstruktur die Wirkungen verschiedener Stoffe und Substanzen beeinflussen können. Daher ist es immer zu empfehlen, medizinisches Cannabis nur in enger Begleitung von einem Arzt einzunehmen, um die korrekte Dosis und die passende Sorte zu finden.

Die Wirkung und Nebenwirkungen von Delta-8-THC

Delta-8-THC interagiert mit den Cannabinoid-Rezeptoren im Gehirn und im Körper des Konsumenten. Durch diese Bindung beeinflusst es verschiedene neurologische Prozesse und kann eine Reihe von Wirkungen hervorrufen. Im Vergleich zu Delta-9-THC, dem primären psychoaktiven und berauschendem Stoff in Cannabis, wird Delta-8-THC oft als weniger intensiv wahrgenommen.

Wirkungen

  • Delta-8-THC kann eine angenehme, leicht euphorische Wirkung hervorrufen, die von einer tiefen Entspannung begleitet wird.
  • Es kann auch kognitive Effekte hervorrufen, darunter gesteigerte Kreativität, gesteigerte sensorische Wahrnehmung und eine allgemeine Veränderung des Denkens und der Wahrnehmung.
  • Einige Untersuchungen legen nahe, dass Delta-8-THC schmerzlindernde Eigenschaften hat. Es könnte dazu beitragen, Schmerzen zu lindern, indem es entzündungshemmende Mechanismen beeinflusst und die Schmerzwahrnehmung moduliert.

Nebenwirkungen

  • Eine der häufigsten Nebenwirkungen von Delta-8-THC ist Mundtrockenheit. Dies wird durch die Hemmung der Speichelproduktion verursacht und ist typisch beim Konsum von Cannabis.
  • Außerdem kann es die Blutgefäße in den Augen erweitern, was zu geröteten Augen führen kann, ähnlich wie bei Delta-9-THC.
  • Einige Benutzer berichten von einem erhöhten Herzschlag nach dem Konsum von Delta-8-THC. Auch das ist ein typischer Nebeneffekt vom THC-Konsum.
  • Obwohl Delta-8-THC im Allgemeinen als weniger angstauslösend empfunden wird als THC, könnten Konsumente dennoch negative psychische Effekte wie Angst oder Paranoia erleben, insbesondere bei höheren Dosen.



Es ist wichtig zu beachten, dass die Wirkungsweisen von Delta-8-THC von Person zu Person variieren und von verschiedenen Faktoren wie Dosierung, Konsummethode, individueller Toleranz und Umgebung beeinflusst werden können. Es wird daher empfohlen, den Stoff mit Vorsicht zu konsumieren und die eigenen Reaktionen zu beobachten.

Die Unterscheidung zu anderen Cannabinoiden

Die unterschiedlichen THC Typen unterscheiden sich hauptsächlich durch ihre molekulare Struktur und die Intensität ihrer Wirkungen. Während Delta-9 THC für seine Effekte bekannt ist, bietet Delta-8 THC eine mildere und oft als angenehmer empfundene psychoaktive Erfahrung.

Andere Cannabinoide wie CBD (Cannabidiol) und CBG (Cannabigerol) haben keinen berauschenden Effekt, bieten jedoch verschiedene therapeutische Vorteile, wie Entzündungshemmung und Schmerzlinderung.

Ist Delta-8-THC legal in Deutschland?

Im Gegensatz zu HHC, dessen rechtliche Lage derzeit bisher nicht sicher geklärt ist, sind THC und sein Isomer in Deutschland verboten. Das bedeutet, dass der Handel mit Δ8-THC in Deutschland gemäß der aktuellen Gesetzgebung illegal ist. Es ist unklar, ob ein THC-Gehaltsmessgerät den Unterschied zwischen den THC-Strukturen erkennen kann.

Fazit

Im Vergleich zu "normalem" THC bietet das Isomer ähnliche, aber oft als angenehmer empfundene Wirkungen. Allerdings geht seine Herstellung mit potenziellen Risiken einher, darunter die Verwendung von Chemikalien und die Möglichkeit von Verunreinigungen.

Delta-8-THC interagiert mit den Cannabinoid-Rezeptoren im Körper und kann eine Vielzahl von Wirkungen hervorrufen, darunter Entspannung und gesteigerte Kreativität. Trotzdem können auch die gewöhnlichen Nebenwirkungen auftreten. Im Vergleich zu anderen Cannabinoiden bietet Delta-8-THC eine milde Erfahrung.

Insgesamt bietet Delta-8-THC vielversprechende Möglichkeiten, sollte aber mit Vorsicht und Wissen um potenzielle Risiken konsumiert werden. Es ist wichtig, Produkte von vertrauenswürdigen Herstellern zu beziehen und die eigenen Reaktionen zu beobachten. Weitere Forschung und Regulierung sind notwendig, um das Verständnis und die Sicherheit im Zusammenhang mit diesem Cannabinoid zu verbessern.

Quellen

University at Buffalo: Understanding Delta-8-THC

Mehr lesen

Standard-Bildbeschreibungstext
Grundlagen

15.07.2024

CBG Cannabinoid: Eigenschaften und Wirkung von Cannabigerol

CBG: Ein weniger bekanntes Cannabinoid mit riesigem Potenzial. Erfahre, warum die Wissenschaft CBG zunehmend erforscht und welche überraschenden Effekte es haben könnte...

Artikel lesen
Standard-Bildbeschreibungstext
Grundlagen

14.07.2024

Die Geschichte von der Hanfpflanze zu Cannabis als Rauschmittel

Erfahre mehr über die Geschichte von Cannabis von der Antike bis heute.

Artikel lesen
Standard-Bildbeschreibungstext
Grundlagen

14.07.2024

Dronabinol - alles über Anwendung und mögliche Nebenwirkungen des Cannabinoids

Dronabinol ist die international anerkannte Bezeichnung für das Cannabinoid, das häufig bei Übelkeit und Erbrechen hilft und den Wirkstoff THC enthält.

Artikel lesen

FAQ

Was ist Delta-8-THC?

Delta-8-THC ist ein Cannabinoid, das natürlicherweise in der Cannabispflanze vorkommt. Es handelt sich um ein isomerisches Molekül des psychoaktiven Tetrahydrocannabinol (THC) und bekannt für seine mildere und weniger berauschende Wirkung.

Wie wird Delta-8-THC hergestellt?

Es kann auf verschiedene Weisen hergestellt werden, einschließlich der Umwandlung von CBD oder dem Extrahieren aus Hanf. Es kann sowohl natürlich in der Pflanze als auch künstlich im Labor erzeugt werden.

Welche Wirkung hat Delta-8-THC?

Die psychoaktive Wirkung ist weniger stark als die von THC. Es wird oft als entspannend beschrieben, kann aber auch möglicherweise Paranoia verursachen.

Ist Delta-8-THC legal?

Die Legalität von Delta-8-THC variiert je nach Land und Region. In einigen Ländern, wie den USA, gibt es eine rechtliche Grauzone, während es in anderen Ländern möglicherweise als illegal betrachtet wird. In Deutschland gilt der Stoff derzeit als illegal.

Wie unterscheidet sich Delta-8-THC von Delta-9-THC?

Sowohl Delta-8-THC als auch Delta-9-THC sind THC-Varianten mit psychoaktiven Eigenschaften. Allerdings wird Delta-8-THC als weniger psychoaktiv und potenziell schädlich angesehen als Delta-9-THC 

Ist Delta 8 HHC?

Nein, Delta-8 THC und HHC (Hexahydrocannabinol) sind nicht dasselbe, sondern zwei unterschiedliche Cannabinoide mit eigenen Strukturen und Wirkungen. https://cbd-deal24.de/thc/delta-8-thc/

Finde mehr über Cannabis heraus!

Melde dich für unseren Newsletter an und erfahre mehr über Strains, Preisänderungen, interessante Blogbeiträge und neue Trends im Weed.de Universum. Versprochen - wir schicken dir nur relevanten Stoff!

Durch Deine Anmeldung bestätigst du, dass Weed.de dir E-Mails schicken darf.